Zu den unterschiedlichen Möglichkeiten einige Beispiele:

 

(a) WEIHNACHT-ESSEN   POSS-1   FIRMA   IX-a   I   IX-1(ICH)   KEIN   LUST   1-HINGEHEN-a   GEST   HAUPTSACHE   ICH   BEKOMMEN   FEIN   ESSEN   IX-a  ||   – 00:01-00:10

‘Ich habe gar keine Lust ans Weihnachtsessen meiner Firma zu gehen. Ich gehe nur hin, damit ich etwas Feines zu essen bekommen.’

 

(b) FRAU   IX-3   HART   TRAINIEREN   JEDEN-IMMER   IX-3   STIRN-DENKEN   OLYMPIADE   TEILNEHMEN  ||   – 00:03-00:12

‘Die Frau trainiert regelmässig so hart, damit sie an der Olympiade teilnehmen kann.’

 

(c) ELTERN   IX-3   ENTSCHIEDEN   BEIDE   50 %   ARBEITEN   ZIEL   PALM-UP   KINDER   MEHR   MEHR   ZEIT   ZUSAMMEN  ||   – 00:13-00:34

‘Die Eltern haben entschieden, beide nur je 50% zu arbeiten, um mehr Zeit für die Kinder zu haben.’

 

(d) IX-3   ARBEITEN   ZWEI   STELLE-a   STELLE-b   60-a   60-b   IX-3   DENKEN   WOLLEN   POSS-3   GELD   SCHULDEN – VERLUST   ABBAUEN  ||   – 00:35-00:43

‘Diese Person arbeitet an zwei Arbeitsstellen zu je 60%, damit sie ihre Schulden abbauen kann.’

Es gibt untergeordnete, abhängige Sätze, welche über das Ziel des Geschehens/der Handlung im Matrixsatz informieren. Diese Sätze können eingeleitet werden:

 

  • mit den lexikalisierten Gebärden ‘ZIEL’, ‘STIRN’, ‘HAUPTSACHE,
  • mit PALM-UP(nmk)
  • oder durch Kombination der genannten Gebärden und PALM-UP(nmk)

 

(a) ‘ZIEL’   – 00:13-00:14

(b) ‘STIRN’   – 00:15-00:17

(c) ‘HAUPTSACHE’   – 00:17-00:19

(d) ‘DENKEN’   – 00:03-00:04

 

 

(e) PALM-UP(nmk)– 00:20-00:21

(f) ‘STIRN’ + PALM-UP(nmk)   – 00:24-00:25

(g) ‘HAUPTSACHE’ + PALM-UP(nmk)   – 00:25-00:26

In den vier Beispielen sind lexikalisierte Gebärden (a, b) und nichtmanuelle Komponenten (Veränderung der Haltung des Oberkörper) / PALM-UP(nmk) (c, d) zu sehen. Kürzere oder längere Pausen im Sprachfluss finden sich in allen Beispielen.

Lexikalisierte Gebärden werden oft in längeren Satzgefügen benützt. In kürzeren Satzgefügen wird eher darauf verzichtet.

Einige Beispiele zu den unterschiedlichen Möglichkeiten:

 

(a) HEUTE  IX-1(ICH)   KANN-NICHT   HINGEHEN   ARBEITEN   DURCH   POSS-1   TOCHTER   KRANK  I MÜSSEN   ICH   HÜTEN  ||   – 00:02-00:12

‘Ich kann heute nicht zur Arbeit kommen, weil meine Tochter krank ist und ich sie hüten muss.’

 

(b) ALLE   MÜSSEN   ZUHAUSE-abc   BLEIBEN   GRUND   IX-a   CORONA   KÖNNEN   VERBREITEN   I

NEIN++   ZUHAUSE-abc  ||   – 00:13-00:22

‘Alle müssen zuhause bleiben, weil sich sonst Corona ausbreiten kann.’

 

(c) POSS-1   FREUND   IX-3   SPITAL   IX-3   PALM-UP   VELO   UNFALL   IX-3  ||   – 00:23-00:32

‘Mein Freund ist im Spital, weil er einen Velounfall hatte.’

 

(d) ENTSCHULDIGUNG   IX-1(ICH)   SPÄT   HINGEHEN   SITZUNG   BAHN   IX-a   AUSFALL   PALM-UP(nmk) ||   – 00:33-00:41

‘Entschuldigung, ich komme erst jetzt zur Sitzung, weil der Zug ausgefallen ist.’

Es gibt untergeordnete, abhängige Sätze, welche über den Grund des Geschehens/der Handlung im Matrixsatz informieren. Diese Sätze können eingeleitet werden:

 

  • mit den lexikalisierten Gebärden ‘DURCH’ (2 Varianten), ‘GRUND’, ‘WEIL’, mit PALM-UP(nmk),
  • durch nichtmanuelle Komponenten (Mimik, Haltung des Oberkörpers)
  • oder durch Pausen im Sprachfluss

 

(a) ‘DURCH’ (2 Varianten)   – 00:11-00:13

(b) ‘GRUND’   – 00:13-00:15

(c) ‘WEIL’   – 00:15-00:16

(b) IX-3    NULL   GEBÄRDEN   (1x-Nicken)  TEILNEHMEN  GEHÖRLOS   IX-3pl(Hf:5)   WOHL   (nicken)  ||   – 00:01-00:08

Obwohl die Person nicht gebärden kann, fühlt sie sich trotzdem wohl im Gehörlosenwesen.’

 

‘Obwohl’ und ‘trotzdem’ werden in diesem Beispiel nur durch die unterschiedliche Mimik, Haltung des Kopfes und des Oberkörpers umgesetzt.

 

Obwohl …            trotzdem …

Werden ‘Obwohl’ und ‘trotzdem’ nur mit nichtmanuellen Komponenten ausgedrückt, so kann dies folgendermassen aussehen:

 

Die nichtmanuellen Komponenten werden während des gesamten untergeordneten Satzes beziehungsweise während des gesamten Matrixsatzes aufrechterhalten.

Die Mimik gegen Ende der Aussage gibt das Erstaunen der gebärdenden Person wieder.

 

(a) MANN   IX-3   KEIN   GELD   KAUFEN   AUTO  ||   – 00:14-00:19

‘Obwohl der Mann kein Geld hat, kauft der sich ein Auto. Also so was!’

 

Obwohl …            trotzdem …

 

Mimik und Kopfhaltung am Ende der Aussage vermitteln, was die gebärdende Person davon hält.

(a) OBWOHL   IX-3   GEBÄRDEN   NULL   TROTZDEM   IX-3   WOHL   TEILNEHMEN  GEHÖRLOS   IX-3pl(Hf:5)  ||   – 00:01-00:07

Obwohl die Person nicht gebärden kann, fühlt sie sich trotzdem wohl im Gehörlosenwesen.’

Werden die Positionen der Sätze, welche mit der lexikalisierten Gebärde ‚TROTZDEM‘ verbunden werden, vertauscht, dann wird ‚TROTZDEM‘ durch ‚OBWOHL’ ersetzt.

Es ist auch möglich, beide Gebärden zu benützen: ‚OBWOHL‘ steht dann am Anfang des einen, ‚TROTZDEM‘ am Anfang des anderen Satzes.

 

 

‚Obwohl‘ und ‚trotzdem‘ können auch durch nichtmanuelle Komponenten (Mimik, Position von Kopf und Oberkörper) ausgedrückt werden. Die nichtmanuellen Komponenten drücken zudem aus, ob die gebärdende Person etwas Positives, Überraschung, Erstaunen (Oberkörper nach vorne) oder aber Skepsis, Distanzierung oder Ablehnung (Oberkörper zurück) empfindet.

Zu den möglichen Positionen einige Beispiele:

 

(a) IX-3   KEIN   GELD   TROTZDEM   IX-3   KAUFEN   NEU   AUTO   IX-3  ||   – 00:01-00:08

‚Die Person hat kein Geld, trotzdem kauft sie sich ein neues Auto.’

 

(b) IX-3   KAUFEN   NEU   AUTO   OBWOHL   IX-3   KEIN   GELD   IX-3  ||   – 00:09-00:18

‘Die Person kauft ein neues Auto, obwohl sie kein Geld hat.’

Skip to content